Workshops


"Originale, Grafiken und Fotografien richtig präsentiert“

Dozent: Marcus Janssens
Ort: Stadtarchiv Neuss, Oberstrasse 15, 41460 Neuss
Datum: Samstag 6. April 2019
Urzeit: 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Kurzbeschreibung:

Grafiken und Fotografien werden auf vielfältige Weise präsentiert, zum Beispiel mit einem Passepartout oder freistehend aufgelegt auf einem entsprechenden Untergrund. In diesem Workshop wird die Montierung der Objekte für die Präsentation erläutert und an Mustern erprobt. Nach einer Einführung in die Grundlagen und Arbeitsabläufe beim Schneiden von Passepartouts, werden Methoden und Materialien zur Montierung von Originalen, Grafik und Fotografien anhand von Beispielen und Mustern vorgestellt. Im Rahmen des Workshops werden unterschiedliche Ansätze und Lösungen vorgestellt. Die Teilnehmer fertigen eine eigene Mustersammlung an. Anhand dieser werden die verschiedenen Montierungsmethoden erlernt und können in der beruflichen Praxis eingesetzt werden.

Der Workshop wird unterstützt von der Firma
Aicham Larson-Juhl GmbH, Neu Ulm

Kursgebühr:

Mitglieder des BDBI 130,00 Euro
Nichtmitglieder 180,00 Euro

Höchstteilnehmerzahl: 6 Personen

Anmeldeschluss 28. Februar 2019

BDBI Aachen e.V.
Heinrichsallee 72
52062 Aachen

Telefax 02 41/ 9 49 82 44 28 
E-Mail nicole.remarque@kh-aachen.de


"Strohmarketerie im Bucheinband“

 

Dozent: Christiane Kubias / Marcus Janssens
Ort: im Zusammenhang mit dem 16. Buchbndertag Stuttgart 
Datum: Samstag, 22. September 2018
Uhrzeit: 11.00 bis 17.00 Uhr

Kurzbeschreibung:

Die Dekorationstechnik der Strohmarketerie, ist eine Technik, bei der aus gefärbten und geglätteten Strohhalmen geometrische Muster oder bildliche Darstellungen zusammengefügt werden. Bei dieser Art des Schmückens von Gegenständen handelt es sich um eine Volkskunst, die ursprünglich in Asien und in Europa zu Hause war. Die Blütezeit der kunsthandwerklichen Stroheinlegearbeiten war das 17. und 18. Jahrhundert. Zur Volkskunst entwickelte sich die Strohintarsie beziehungsweise Strohmarketerie aufgrund des preiswerten Rohmaterials. In den Jahren nach den zwei großen Weltkriegen im 20. Jahrhundert finden sich in den verschiedensten Bereichen des Kunsthandwerks verstärkt Stroharbeiten. Auch im Bucheinband findet man historische Beispiele für diese Art der Dekoration. In Deutschland sind Stroheinbände vereinzelt bis ins 20. Jahrhundert nachweisbar.

Seit den 1980er Jahren ist in Frankreich eine Renaissance der Strohmarketerie zu beobachten. Luxushäuser wie Guerlain, Lancel und Davidoff lassen heute von ihr Raumausstattungen und Stroh-Objekte gestalten. 2010 legte Hermès einige Möbel des Art-Deco-Designers Jean-Michel Frank wieder auf. Im Jahr  2012 gestaltete das Luxuslabel das Zifferblatt zweier Herrenuhren mit Strohmarketerie. Dadurch rückten diese alten Handwerkstechniken wieder in den Fokus. Im Jahr 2017 haben sich die beiden Referenten mit dem Thema »Strohmarketerie« auseinandergesetzt. Ziel des Projektes war die Wiederbelebung einer im Buchbinderhandwerk vergessenen Dekorationstechnik, unter dem Gesichtspunkt zeitgenössischer Gestaltung. 

Im Rahmen des Workshops werden unterschiedliche Ansätze und Lösungen vorgestellt.

weitere Informationen


"Magnettechniken und ihre Möglichkeiten bei Büchern und Verpackungen"

Dozent: Jens Johannsen,Geschäftsführer der Firma FIXUM Creativ Technology GmbH
Ort: Fixum Creativ Technology GmbH, Hofgründchen 65, 56564 Neuwied/Rhein
Datum: Samstag, 17. März 2018


Kurzbeschreibung:
Gewinnen Sie einen Einblick in die Welt der Magnettechnik und erarbeiten Sie gemeinsam mit Jens Johannsen verschiedenste Varianten von Verschlüssen bei Büchern und Verpackungen.  




 

"Verpackungen für Bücher abseits von Schuber und Kassette"

Dozent: Marcus Janssens
Ort: Stadtarchiv Neuss, Oberstrasse 15, 41460 Neuss
Datum: Samstag 28. Oktober 2017


Kurzbeschreibung:
Im Rahmen des Workshops werden unterschiedliche hochwertige Verpackungen aus
Karton für Bücher und Objekte vorgestellt.
Die Teilnehmer fertigen im Rahmen des Workshops eine entsprechende eigene Mustersammlung an.



"Klebstofffreie Einbandtechniken des 20. Jahrhunderts"

 

Dozent: Marcus Janssens
Ort: Stadtarchiv Neuss, Oberstrasse 15, 41460 Neuss
Datum: Samstag, 20. Mai 2017

Kurzbeschreibung:
Drei verschiedene Techniken wurden vorgestellt und die Kursteilnehmer haben Musterbände angefertigt.

Die drei Musterbände heißen:
Crossed-Structure-Binding
Non-Adhesive-Binding nach Hedi Kyle
Criss-Cross-Binding (Secret Belgian Binding)