19. Buchbinder-Messe Köln

Datum: Sonntag 7. Oktober 2018
Uhrzeit: 11.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Engelshof, Oberstrasse 96, 51149 Köln, Porz-Westhoven
(Eingang auch durch das Tor an der André-Citroën-Strasse)

Information


Eröffnung der Ausstellung

IN DE BAN VAN DE BAND

luxe boekbanden en kartonnages van geert van daal

am Donnerstag, 27.September 201817.00 Uhr in de Ambassade van de vrije geest,
‘Het huis met de hoofden’, Keizersgracht 
123 in Amsterdam.

In diesem Gebäude befindet sich auch die von Joost Ritman gegründete‘Bibliotheca Philosophica Hermetica’. Gezeigt werden Luxus Bucheinbände und Kartonnagen, die Geert van Daal für die Bibliothek von J. Ritman und für andere Auftraggeber, sowie solche, die er für sich selbst gefertigt hat.


Die Ausstellung ist geöffnet vom 28. September bis zum 24. November 2018,
Mittwoch bis Sonnabend von 10.00 bis 17.00 Uhr.


16. Buchbindertag Stuttgart 2018

Samstag, 22. September 2018

10.00 Uhr Eintreffen der Gäste und Teilnehmer / Begrüßung mit einem Glas Sekt
10.30 Uhr Lossprechung der Gesellinnen / Gesellen
11.00 Uhr  Workshop mit Marcus Janssens u. Christiane Kubias „Strohmarketerie im Bucheinband“ 1. Teil
12.30 Uhr Mittagessen mit kleiner Whiskyverkostung
14.00 Uhr Workshop mit Marcus Janssens u. Christiane Kubias „Strohmarketerie im Bucheinband“ 2. Teil

Kurzbeschreibung:

Die Dekorationstechnik der Strohmarketerie, ist eine Technik, bei der aus gefärbten und geglätteten Strohhalmen geometrische Muster oder bildliche Darstellungen zusammengefügt werden. Bei dieser Art des Schmückens von Gegenständen handelt es sich um eine Volkskunst, die ursprünglich in Asien und in Europa zu Hause war. Die Blütezeit der kunsthandwerklichen Stroheinlegearbeiten war das 17. und 18. Jahrhundert. Zur Volkskunst entwickelte sich die Strohintarsie beziehungsweise Strohmarketerie aufgrund des preiswerten Rohmaterials. In den Jahren nach den zwei großen Weltkriegen im 20. Jahrhundert finden sich in den verschiedensten Bereichen des Kunsthandwerks verstärkt Stroharbeiten. Auch im Bucheinband findet man historische Beispiele für diese Art der Dekoration. In Deutschland sind Stroheinbände vereinzelt bis ins 20. Jahrhundert nachweisbar.

Seit den 1980er Jahren ist in Frankreich eine Renaissance der Strohmarketerie zu beobachten. Luxushäuser wie Guerlain, Lancel und Davidoff lassen heute von ihr Raumausstattungen und Stroh-Objekte gestalten. 2010 legte Hermès einige Möbel des Art-Deco-Designers Jean-Michel Frank wieder auf. Im Jahr  2012 gestaltete das Luxuslabel das Zifferblatt zweier Herrenuhren mit Strohmarketerie. Dadurch rückten diese alten Handwerkstechniken wieder in den Fokus. Im Jahr 2017 haben sich die beiden Referenten mit dem Thema »Strohmarketerie« auseinandergesetzt. Ziel des Projektes war die Wiederbelebung einer im Buchbinderhandwerk vergessenen Dekorationstechnik, unter dem Gesichtspunkt zeitgenössischer Gestaltung. 

Im Rahmen des Workshops werden unterschiedliche Ansätze und Lösungen vorgestellt.

bis ca. 17.00 Uhr Open End

Veranstaltungsort:
Hotel Krone
Aicherstrasse 7-9
89191 Nellingen
www.krone-nellingen.de

Veranstalter:
Buchbinder-Innung Nordbaden/Württemberg
Förderverein Buchbinder-Colleg e.V.
mit freundlicher Unterstützung:
Bund Deutscher Buchbinder e.V. ( BDBI )

Die Tagungsgebühr inkl. Mittagessen beträgt 32,00 Euro
Die Gebühr wird direkt am Veranstaltungstag bezahlt.

Anmeldungen bis spätestens 14. September 2018

Buchbinder-Innung Nordbaden/Württemberg
Schulstraße 10
70806 Kornwestheim

Ansprechpartner sind:

Dieter Herrmann (Geschäftsführer der Innung)
Telefon 07154 / 8006218
E-Mail bubi.geschaeftsstelle.stgt@t-online.de

Andreas Schäffler (Obermeister der Innung)
Telefon 0731 / 21669
E-Mail info@buchbinderei-schaeffler.de

BDBI Aachen e.V.
Heinrichsallee 72
52062 Aachen
Telefax 0241 / 9498244 28 
E-Mail nicole.remarque@kh-aachen.de